home

Selbsthilfegruppe für Eltern diabetischer Kinder

Der Verein SPATZ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die betroffenen Kinder mit einer chronischen Zucker-, Stoffwechsel- oder Hormonkrankheit sowie ihre Familien optimal zu betreuen. Ziel ist es, dass diese Kinder trotz ihres Handicaps ein möglichst normales Leben führen können. Sie sollten die Erfordernisse ihrer Krankheit ab dem geeigneten Alter selbst handhaben und dadurch auch Selbstvertrauen und ein gutes Selbstwertgefühl erlangen.

Ulrike Henning (Diabetesassistentin und Diplom-Ökotrophologin) betreut gemeinsam mit der Diätassistentin Carolin Langemeyer Patienten und Angehörige, führt Gruppenschulungen für Diabetes-, AGS- und andere Kinder durch. Sie organisiert Treffen von Diabetiker-Kindern mit Themen wie Sport, gemeinsam Backen, Grillen und anderes. Bei Freizeitfahrten (Haldenmühle, Reiterhof und Kanuferien) genießen Kinder und Jugendliche das Leben mit im gleichen Maße Erkrankten – und Eltern genießen die kinderfreie Zeit.

Der Verein bezahlt Ärzte, die in den unterschiedlichen Spezialambulanzen der Kinderklinik Patienten betreuen.

Gemeinsam mit zwei weiteren Selbsthilfegruppen bezahlt der SPATZ eine halbe Stelle einer Erzieherin auf Station Pirquet, die die Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder entlastet.

Der Verein SPATZ organisiert Fortbildungsveranstaltungen für Eltern, Kinderärzte und Lehrer (Schule und Diabetes).

Der SPATZ gibt ein Schulungsprogramm und ein Kinderbuch für Diabetes-Kinder sowie ein Kochbuch für stoffwechselkranke Kinder heraus.

Kontakt

Weitere Informationen erhalten Sie im SPATZ-Infobüro:

Mathildenstrasse 1,
Universitäts-Kinderklinik, Freiburg
Tel. 0761/270 – 4482
per E-Mail: spatz@uniklinik-freiburg.de

Mehr über den SPATZ und aktuelle Termine erfahren Sie im Internet: www.spatz-ev.de

Diabetesnetz Breisgau e. V.
c/o Dr. Frank Richter
Markgrafenstr. 35
79211 Denzlingen
Kontakt
Impressum
Beitrittserklärung